Menu
menu

Arbeiten mit Hubarbeitsbühnen

Das Forstliche Bildungszentrum (FBZ) bietet die Bedienerschulung für Hubarbeitsbühnen nach dem DGUV Grundsatz 308-008 und das D-Modul nach der DGUV Information 214-059 an. Das C-Modul bietet das FBZ nicht an.

Bedienerschulung für Hubarbeitsbühnen

Lehrgang: Bedienerschulung Hubarbeitsbühnen
Zielgruppen
  • Angestellte und Gewerbetreibende, die Hubarbeitsbühnen bedienen
  • weitere Interessierte
Lehrgangsdauer: 1 Tag
Lehrgangsbeginn: 07:30 Uhr
Lehrgangsende: 16:30 Uhr
Voraussetzung:

Eignungsuntersuchungen:

  • Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten (ehemals G25) und
  • Höhentauglichkeit (ehemals G41)
Mitzubringen sind: Schreibutensilien
Lehrgangsinhalte Theorie
  • Rechtliche Grundlagen und Regeln der Technik
  • Aufbau, Funktion und Einsatzmöglichkeit verschiedener Bauarten, Betrieb allgemein
  • Übernahme und Transport der Maschine
  • Aufstellung/Inbetriebnahme der Maschine am Arbeitsort
  • Arbeiten mit der Maschine
  • Prüfung der Hubarbeitsbühne
  • Unfallgeschehen, Sondereinsätze
Praktische Übungen
  • Einweisung an der Hubarbeitsbühne
  • Arbeitstägliche Sicht- und Funktionsprüfung
  • Standsicherer Aufbau bei Geräten mit Abstützung
  • Standsicheres Verfahren ohne Abstützung
  • Einüben der Steuerungsfunktionen
  • Einüben der Funktion des Notablasses
Abschlussprüfung (Theorie und Praxis)

D-Modul

Lehrgang: D-Modul, Arbeiten in Arbeitskörben von Hubarbeitsbühnen mit stückweisem Abtragen von Bäumen
Zielgruppe
  • Angestellte und Gewerbetreibende, die Hubarbeitsbühnen bedienen
  • weitere Interessierte
Lehrgangsdauer: 3 Tage
Lehrgangsbeginn: 07:30 Uhr (1. Tag)
Lehrgangsende: 16:30 Uhr (3. Tag)
Voraussetzung: Bedienerschulung und AS Baum I
Mitzubringen sind: Persönliche Schutzausrüstung (PSA) für das D-Modul
Lehrgangsinhalte
  • UVV (Maschinen und Werkzeuge, Arbeitsmittel)
  • UVV (Gefährdungsbeurteilung und Baumbeurteilung)
  • Arbeitstechniken (Schneiden von Ästen nach UVV)
  • PSA und Baustellensicherung
  • Knotenkunde (Theorie und praktische Übungen)
  • Aufbau Seillinie
  • Baustellenvorbereitung
  • Schnittübungen in der Baumkrone
  • Abseiltechnik
  • Wartung und Pflege der Maschinen und Ausrüstung
  • Tests (Praxis und Theorie)

Kontakt:

Landeszentrum Wald
Forstliches Bildungszentrum (FBZ)  

Forststraße 3
39291 Möckern OT Magdeburgerforth 

Tel: (039225) 969-0
Fax: (039225) 969-30
E-Mail: poststelle.fbz(at)lzw.mlu.sachsen-anhalt.de