Menu
menu

Kursausschreibung Zertifikatskurs 2020/2021

Die Fortbildung Zertifikat Waldpädagogik beginnt im Oktober 2020 und dauert etwa 12 Monate. Die Seminare finden in Blöcken während der Wochentage statt.

Grundmodul Wald - Teil 1:  08.-09.10.2020
Grundmodul Wald - Teil 2: 02.-03.11.2020

Grundmodul Pädagogik: 08.-11.12.2020

Modul C: 01.-02.02.2021
Modul B: 15.-18.03.2021
Modul A: 26.-30.04.2021

Modul D           Tageskurse von März-September 2020

Praktikum:         40 Stunden, selbst organisiert nach Absolvierung der Grundmodule.

Prüfung:            Im Zeitraum September bis November 2021

Die Kurse finden überwiegend im Haus des Waldes auf Schloss Hundisburg statt.
Bei D-Modulen sind abweichende Lehrgangsorte möglich (Wahlmöglichkeit).

Die Seminare für die Wahlpflichtmodule D werden separat im Januar ausgeschrieben. Drei eintägige Kurse sind Pflicht. Das Angebot wird mindestens sechs Kursangebote umfassen. Vorleistungen können ggf. auf schriftlichen Antrag an den Prüfungsausschuss als D-Module anerkannt werden!

Voraussetzung für die Zulassung zum Zertifikatskurs ist eine nachgewiesene abgeschlossene Berufsausbildung.

Grund- und Hauptmodule sind Pflichtseminare. Bei Nachweis einer entsprechenden forstlichen oder pädagogischen Berufsausbildung kann von der Teilnahmepflicht an Teil 1 des forstlichen Grundmoduls beziehungsweise am pädagogischen Grundmodul abgesehen werden. Die Module bauen inhaltlich aufeinander auf, die Teilnahme an allen Grundmodulen ist grundsätzlich zu empfehlen.

Bestandteil der Fortbildung ist ein mindestens 40 stündiges Praktikum in einer waldpädagogischen Einrichtung. Das Praktikum, das frühestens nach Besuch der Grundmodule erfolgen kann, ist selbst zu organisieren. Die Praktikumsstelle bedarf der Anerkennung durch den Prüfungsausschuss vor Praktikumsbeginn. Eine Liste mit bereits anerkannten Einrichtungen wird nach den Grundmodulen zur Verfügung gestellt.

Für die Zulassung zur Abschlussprüfung ist die Teilnahme an den erforderlichen Modulen nachzuweisen. Die Teilnahmebescheinigung für die jeweiligen Module wird ausgestellt, wenn der Anwesenheitspflicht nachgekommen wurde. Teilnehmende dürfen maximal einen Fehltag innerhalb aller Module haben. Bis zum Lehrgangsbeginn muss ein erweitertes Führungszeugnis vorliegen. Der Nachweis für einen aktuellen Erste-Hilfe-Kurs ist spätestens zur Prüfungsanmeldung einzureichen. 

Kosten und Unterkunft

Die Kursgebühren betragen 65,00 € je Lehrgangstag.

Bei Belegung aller Module ohne Anerkennung von Vorleistungen betragen die Kurskosten 1430,00€.

Die Kurskosten setzen sich aus folgenden Seminaren zusammen:

  • Grundmodul Forst und Ökologie
    Teil 1 und Teil 2 je 130,00 €
  • Grundmodul Pädagogik 260,00 €
  • das A Modul 325,00 €
  • das B Modul 260,00 €
  • das C Modul 130,00 €
  • drei D Module je 65,00 €

Die Kosten werden in zwei Raten einmal vor Beginn der Grundmodule und vor Beginn der Hauptmodule A, B und C in Rechnung gestellt. D-Module werden einzeln abgerechnet. Für die Prüfung wird einmalig eine Prüfungsgebühr von 150,00 € fällig.

Unterkünfte in Ein- oder Zweibettzimmern sind im Gästehaus der Akademie reserviert. Unterkunft und Verpflegung sind grundsätzlich selber zu organisieren. Eine  Verpflegung während der täglichen Lehrgangszeiten inklusive Mittagsimbiss wird vom Haus des Waldes kostenlos gestellt.

Anmelde- und Auswahlverfahren

Für die Anmeldung, die gerne als E-Mail erfolgen kann, steht Ihnen unser Anmeldeformular zur Verfügung. Die  Anmeldung ist  an das Landeszentrum Wald - Haus des Waldes, Schloss 2a, 39343 Hundisburg, E-Mail waldpaedagogik(at)lzw.mlu.sachsen-anhalt.de zu richten.

Voraussetzung für die Zulassung zum Kurs Zertifikat-Waldpädagogik ist eine nachgewiesen abgeschlossene Berufssausbildung.

Die Anmeldefrist endet am 31.08.2020.

Mit dem Anmeldformular sind folgende  Unterlagen einzureichen:
 - Motivationsschreiben
 - Lebenlauf
 - Berufsnachweis

und spätestens zum Kursbeginn:
 - erweitertes Führungszeugnis (gem. § 72a SGB VII)
 - Erste-Hilfe-Kurs mit dem Standard der/des betrieblichen Ersthelferin/Ersthelfers.

Die Anlagen können in kopierter Form bzw. als gescannte Datei vorgelegt  werden. Das qualifizierte Führungszeugnis muss im Original vorgelegt werden. 

Bei großer Nachfrage findet ein Auswahlverfahren zur Zulassung statt. Gemäß Erlass vom 19.02.2013. werden dabei folgende Kriterien berücksichtigt:

"Die Auswahl der Teilnehmer berücksichtigt vorrangig die waldpädagogisch tätigen Beschäftigten des Landeszentrums Wald  sowie Kooperationspartner des Landeszentrums Wald, denen vertraglich waldpädagogische Aufgaben übertragen wurden.Gemäß der Mindeststandards soll der Zertifikatslehrgang grundsätzlich auch interessierten Privatpersonen zugänglich sein. Personen mit einem Empfehlungsschreiben der waldpädagogischen Einrichtungen des Landeszentrums Wald  und Personen, mit denen die forstlichen Dienststellen zusammenarbeiten, z.B. Lehrer, Erzieher und Beteiligte des Waldfuchsprojekts, sind besonders zu berücksichtigen. Die Teilnehmenden sollen ihren Hauptwohnsitz in Sachsen-Anhalt haben."

Nach Bewerbungsschluss erhalten alle Bewerberinnen und Bewerber innerhalb von 14 Tagen eine Kurszusage oder Absage. Mit Bestätigung der Kurszusage ist der Zertifikatskurs verbindlich gebucht.

Mobile Informationsdienste:

Meine Umwelt - App

Lernen Sie Ihre Umwelt in Sachsen-Anhalt besser kennen, mit der neuen kostenlosen App „Meine Umwelt“. Mehr Informationen zur App finden Sie hier.